Das Hotel Fürstenhof

Verwinkelte Hotelflure, prächtige Säle und wunderbar verfallen

In diesem alten Haus kann man sich schnell verlaufen. Die verschachtelten Gänge verzweigen sich weit bis in die letzten Winkel des imposanten Gebäudekomplexes. Und man entdeckt immer neue Überraschungen: einen riesigen Festsaal mit mächtigen Kronleuchtern, prächtige Foyers, luxuriöse Suiten mit Blick auf die Wartburg und wunderschöne Treppenaufgänge mit filigran verzierten Geländern. Taucht man tiefer in die Strukturen des Hauses ein, so stößt man bald auf Küchentrakte, Vorführräume und Logen. Die Erscheinung des Hauses ist sehr marode und geheimnisvoll. Die Fotografien, die man hier macht, wirken gespenstisch und doch faszinierend.

Kurhotel mit Kurhausterrasse Fürstenhof in Eisenach (Innenstadt)

1854: Grundsteinlegung für ein Sommerhaus
1861: Umbau des Hauses zur “Villa Bornemann”
1902: Umbau und Erweiterung zum “Kurhaus Hotel Fürstenhof”
1929: Umbau der Fassade im dekorativen Stil der zwanziger Jahre
1938: Einstellung des Kurbetriebs
1950: Umbenennung des Hauses in „Hotel Stadt Eisenach“
1996: Schließung

Eisenach gehört zu den traditionsreichsten Städten Deutschlands. Legenden und Kulturgeschichte wurde geschrieben. Durch das Hotel werden Stadien einer 32 Jahre währenden Eisenacher Weltbad-Episode beispielhaft dokumentiert. Zeitgleich steht es als Zeitzeuge der Kurhausentwicklung, welche noch gegenwärtig das Stadtbild prägt.

Heute kaum noch vorstellbar, stand einst auf dem bisweilen 2,34 ha großen Gelände das kleine Gartenhaus des Eisenacher Fleischermeisters Liebetrau. Nach mehrfach wechselnden Besitzern und einem mehr als ein Jahrhundert währendem Weiterentwicklungs- und Umbauprozess, entstand 1902 das Kurhotel mit Kurhausterrasse. Zahlreiche Anbauten und Geschossanpassungen prägten die Bauhistorie. Nach einem Brand 1929 entstand an Süd- und Ostfassade ein wesentlich vereinfachtes Erscheinungsbild im dekorativen Stil der zwanziger Jahre. In Folge brandschutztechnischer Auflagen erhielt das Bauwerk weitere Um- und Anbauten.

Ab 1909 entwickelte sich das Ensemble zu einem überregional angesehenen Zentrum. Politische Kundgebungen wechselten mit Tagungen von Vereinen und Verbänden, Bällen und Kongressen. Der Kurbetrieb wurde bis 1938 in Eisenach aufrechterhalten. Mangelwirtschaft und veränderte gesellschaftliche Bedürfnisse führten ab 1945 zu einem rapiden Verfall des Komplexes. Seit 1996 wird die Hotelanlage mit Nebengebäuden nicht mehr genutzt.

Der Erdgeschoßerker an der Westfassade des Hotels gelegen, stellt auch gegenwärtig ein Relikt der klassizistischen Baukultur Weimars dar. Am wechselnden Holzschmuck der einzelnen Geschosse ist bis jetzt der Formwandel zwischen Wohnhaus- und Hotelbau erkennbar. Spuren des Spätklassizismus bleiben weiterhin an der Nord-, West- und Südfassade, sowie im Innenhof des Hotels überliefert. Mit asymmetrisch gesetzten Gestaltungsschwerpunkten steht die Fensterreihe über dem Wintergarten beispielhaft für eine Variante dieser kunstgeschichtlichen Epoche. Aber auch das französische Dach ist Zeitzeuge dieser kunsthistorischen Wohnhausarchitektur. Bis heute überleben ländliche Zitate an den Türmen und aufgesetzten Geschossen der Hotelfassaden.

Auch der große Festsaal stellt einen eindrucksvollen Überlebenden seiner Zeit dar. Der gesamte Boden ist flächendeckend mit Parkett verlegt, zahlreiche Stuckelemente an der Decke noch vorhanden. Mittig vom Raum ragen riesige, prunkvolle Kronleuchter empor. Der offene, lichtdurchflutete Saal gliedert sich in zwei Etagen. Der obere Rang bildet eine rundum laufende, mit Holzblenden versehene Zuschauer-Veranda, die einen überschaubaren Blick auf die Bühne gewährt. Zum Schauplatz blickend, erkennt der Betrachter noch original erhaltene, grün- und beigefarbene Vorhänge, der in Holz eingefassten Bühne. Der schwere Stoff hängt dabei in langen Bahnen bis zum Bühnenboden herab und schlägt dabei gleichmäßig aufeinander folgende, fast rhythmische Wellen. Zusammen mit den Bühnenscheinwerfern entsteht dabei eine eindrucksvolle Kulisse ursprünglichen Geschehens. Doch auch andere Fundstücke lassen sich erkunden.

Einen bemerkenswerten Aufstieg in das nächste Geschoss bietet auch das original erhaltene, geschwungene Treppenhaus im Turm. Dieses besticht zusätzlich durch seine bunten Bleiglasfenster. Doch auch eine gut ausgestattete Küche mit historischem Kachelofen ist zu erkunden, Toilettenbereiche und vielfältige Lampengebilde noch vorhanden. Individuell gemusterte und originalfarbige Tapeten können in zahlreichen Hotelzimmern ausfindig gemacht werden. Darüber hinaus lassen sich einzigartige Fotomotive mit direktem Blick auf die Wartburg einfangen. Zahlreiche Relikte aus dem 19.Jahrhundert, Grundausstattungen des Hotels, aber auch Accessoires, ermöglichen einen authentischen Einblick in das damalige Geschehen. Lampenschirme, Gläser, Stühle, Tische und Betten dienen als Zeitzeugen der DDR. Ein niedlich eingerichtetes, verschlafenes Zimmer des Haustechnikers befindet sich unterhalb des Saals und birgt noch allerhand Werkzeuge damaliger Zeit.

Foto-Charakter des Ortes

Das Hotel Fürstenhof ist ein riesiges Haus mit sehr verwinkelten Gängen und Fluren. Hier kann man sich schnell verlaufen. Die gesamte Erscheinung des Hauses ist äußerst marode. Hier fotografiert man die Schönheit des Verfalls und den morbiden Charme eingefallener Decken und Wände. Die Fotografien wirken düster, geheimnisvoll, verwuchert, verwunschen und romantisch.

Für die beiden großen Säle benötigst du ein gutes Weitwinkel-Objektiv. Alle Räume und Säle sind allgemein sehr dunkel. Ohne Stativ wirst du hier nur mit sehr hohen ISO-Zahlen durchkommen. Wenn du dir ein wenig Zeit nimmst, kannst du gerne etwas mit „Lightpainting“ experimentieren. Dafür ist das alte Hotel super gut geeignet.

In vielen kleinen Räumen und Nebenzimmern gibt es schöne Details und Gegenstände zu entdecken. Da es hier eher eng ist, empfehlen wir ein 50 mm Objektiv für die Detail-Aufnahmen. In einigen Zimmern gibt es noch gemusterte Tapeten aus einer anderen Zeit. Mehrere Räume haben einen fantastischen Ausblick direkt zur Wartburg hinüber.

Was geht bei dieser Tour und was nicht?

Du kannst dich in dem alten Hotel völlig frei bewegen und die Gebäude vom Keller bis zum Dach ganz alleine intensiv erkunden und fotografieren. Es gibt keine geschlossenen Gruppen bei dieser Tour. Unsere Guides zeigen dir individuell die schönsten Motive.

Model-Shooting

Bei dieser Tour sind Foto-Shootings erlaubt. Wir freuen uns sehr darüber, wenn du deine kreativen Ideen hier umsetzen möchtest. Bitte sage uns aber vorher Bescheid, damit wir dein Shooting gemeinsam mit dir planen können. So werden unerwartete Situationen vor Ort vermieden. Und bitte plane dein Shooting so, dass du nicht allzu lange an einem Spot verweilst. Andere Teilnehmer möchten den Spot ja auch gerne fotografieren.

Akt-Shootings

Auch Akt, Dessous, Bondage oder Cosplay sind bei dieser Tour möglich. Das müssen wir aber von den anderen Teilnehmern der Tour trennen. Denn sowohl dein Model, als auch die Anderen sollten bei deinem Shooting nicht aufeinander treffen. Hier ist eine telefonische Planung sehr wichtig! Bitte kontaktiere uns, wenn du ein Akt-Shooting vor hast.

Blitz- und Dauerlichtanlagen

Du kannst nicht an allen Motiven mit “Available Light” shooten. Wenn du also mit Equipment arbeiten möchtest (Rotolights, Fotolampen, Softboxen, Diffusor, Beauty Dish´s, Reflektoren), sag uns bitte Bescheid. Wir planen das bei der Tour mit ein. So werden andere Teilnehmer beim Shooten nicht gestört.

Mit dem Auto auf das Gelände

Falls du auf das Gelände fahren möchtest, um Equipment oder Klamotten zu entladen oder um eine Umkleide für dein Model zu haben, sag uns bitte auch Bescheid. Wir finden dann einen Stellplatz für dich, der kein Motiv verdeckt.

Tipp

Am Boden und an den Wänden ist es sehr staubig. Das solltest du unbedingt beachten, falls die Klamotten deines Models nur geliehen sind. Am besten, du besorgst dir eine Unterlage oder Plane, auf der du die Klamotten ablegen kannst. Wenn du Umkleideräume und Wärmegeräte benötigst, kontaktiere uns bitte vorher per E-Mail.

Du darfst deine Drohne bei dieser Tour gerne einsetzen. Achte aber darauf, die anderen Teilnehmer nicht zu stören. Bitte gebe uns vor der Tour Bescheid, wenn du mit der Drohne fliegen möchtest.

Kinder

Bis zum Alter von 10 Jahren können Kinder an den Touren kostenlos teilnehmen. Ab 10 bezahlt das Kind den vollen Preis. Liebe Eltern, bitte achtet darauf, dass der Ort ein Leerstandsobjekt ist und somit viele Gefahren birgt. Bitte lasst eure Kinder nicht frei herumlaufen. Bei den Touren gibt es zudem keine Betreuungsmöglichkeit für Kinder. Die Tour dauert recht lange. Eurem Kind könnte es mit der Zeit langweilig werden. Wir empfehlen dir daher, für den Fototag eine Kinderbetreuung zu organisieren. So kannst du dich in Ruhe auf das Fotografieren und das Erkunden der Gebäude konzentrieren.
Bitte beachte, dass dieser Ort sehr marode ist!

Begleitung

Bei dieser Fototour muss jeder Teilnehmer ein Ticket erwerben. Das gilt auch für Models, Foto-Assistenten, Hair- & Make-up Artists, Visagistinnen, Familienmitglieder oder Freunde, die nicht fotografieren wollen.

Hunde

Du kannst deinen Hund gerne mit zur Tour bringen. Aber bitte achte darauf, dass dein Hund nicht anderen Teilnehmern vor die Kamera läuft. Und beachte, dass am Boden viele Scherben herum liegen. Hundesocken oder Schuhe wären günstig, damit sich dein kleiner Freund nicht an den Pfötchen verletzt.

Vorbereitung

Wir treffen uns direkt vor Ort.
Eine genaue Anfahrtsbeschreibung erhält du nach der Buchung.

Das fürstliche Hotel befindet sich in Eisenach (Thüringer Wald).
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann die Anfahrt nach Eisenach mehrere Stunden dauern.

Das Hotel selbst befindet sich mitten in Eisenach und ist vom Bahnhof sehr schnell erreichbar.

Parkplätze sind am Treffpunkt genügend vorhanden.
Falls du auf das Gelände fahren möchtest, sag uns bitte vor der Tour Bescheid.

Nach Buchung dieser Tour bekommst du folgende Dokumente zum download:
  • Gebäudegrundrisse
  • Hotel-Empfehlungen
  • Tipps für Ausflüge in die Umgebung

Alle Listen und Pläne erhälst du als PDF mit einem Download-Link.

Das solltest du alles mitnehmen. Hier eine kleine Checkliste:
  • Festes Schuhwerk
  • Warme Kleidung, die auch Schmutz vertragen kann
  • Taschenlampe
  • Müllbeutel
  • Mundschutz
  • Feucht- und Desinfektionstücher für die Hände
  • Verpflegung (Die Tour ist sehr lang)
Und hier noch ein paar Tipps zur Fotoausrüstung:
  • Gutes Weitwinkel-Objektiv für die großen Säle und Kronleuchter (12mm)
  • Für das Treppenhaus empfehlen wir auch ca. 12-20 mm
  • 50 mm Objektiv für Detailaufnahmen
  • Es gibt viele Details (Tapetenmuster, Lampen, Türen, Strukturen)
  • Man fotografiert im Haus oft ins Fenster-Gegenlicht
  • In vielen Bereichen ist es sehr dunkel (Stativ oder ISO hoch)
  • Stativ (Für Langzeitbelichtung, Lightpaintings & HDR-Aufnahmen)
  • Microfasertuch zum Linsenreinigen (bei Regen & Staub)
  • Voll geladene Akkus (oder Ersatzakku)
  • Genug Speicherkarten

Wir empfehlen, alles gut am Körper verstaut und schnell Griffbereit zu haben. So musst du deinen Fotorucksack oder deine Fototasche nicht auf dem staubigen Boden absetzen. Slingbags, Sun-Sniper-Kameragurte und Brust- oder Bauchtaschen haben sich auf den Touren sehr gut bewährt.

Tipp: Bei Kälte halten die Akkus nicht so lange.
Tipp: In den Häusern ist es kühl und feucht (wärmer kleiden).

Die Instagram-Hashtags der Tour sind:

#fürstlicheshotel
#hotelfürstenhof
#thüringen
#thüringen_entdecken
#visitthuringia
#thüringenfoto

#go2know
#fototour
#go2knowfototour
#igersmeetgo2know

Über eine Markierung würden wir uns sehr freuen :

@go2know

Vielen Dank 🙂

Hinweise

Bitte beachte, dass du die Fotografien, die du auf der Tour aufnimmst nur für private Zwecke verwenden darfst. Kommerzielle Nutzungen müssen vorher angefragt werden. Du darfst deine Fotografien aber in den sozialen Netzwerken posten, auf deiner Webseite zeigen oder auf Ausstellungen präsentieren. Private Fotoshootings sind bei dieser Fototour ebenfalls erlaubt.

Deine Sicherheit

Deine Sicherheit bei den Touren ist uns sehr wichtig. Daher wird jeder Ort von uns regelmäßig auf Gefahrenstellen überprüft.  Sollten sich Gefahrenbereiche ergeben, werden diese von uns abgesperrt. Wir wählen die Absperrungen so, dass sie in deinem Foto möglichst nicht stören. Bitte respektiere diese abgesperrten Bereiche. Auf den Touren hast du außer dieser Bereiche ansonsten maximale Bewegungsfreiheit.

Haftungsbeschränkung

Bei der Location dieser Tour handelt es sich um einen verlassenen Ort. Das Betreten des Geländes und der Gebäude ist außerhalb der genehmigten Fototouren und Führungen strengstens verboten. Während der Fototouren erfolgt das Betreten der Gelände und der Gebäude auf eigene Gefahr. Bei Unfällen oder Verletzungen übernimmt go2know und der Eigentümer der Gebäude keine Haftung. Eltern haften für ihre Kinder.

Risikoerklärung

Die Gelände und auch die Gebäude, die bei dieser Tour betreten werden, bergen Gefahren. Die Häuser waren als Leerstandsobjekt viele Jahre lang sich selbst überlassen. Im Boden können sich Löcher und andere Unebenheiten befinden. Stufen, Geländer und jedwedes Inventar entspricht nicht zwingend den heutigen Sicherheitsstandards öffentlich zugänglicher Gebäude. Am Boden verteilen sich teilweise Schuttteile, Glassplitter und einzelne scharfkantige Gegenstände. Einige Gebäudeteile und Bereiche in den Dächern sind marode und einsturzgefährdet. Die Treppengeländer können durchgerostet sein. Die hygienischen Bedingungen in den Häusern entsprechen nicht den üblichen Standards in sanierten Gebäuden. Daher verlangt das Begehen des Ortes erhöhte Aufmerksamkeit.

Alle Texte und Bilder in dieser Tour-Beschreibung entsprechen dem aktuellen Zustand vor Ort. Da es sich bei der Location um ein Leerstandsobjekt handelt, kann es aber sein, dass ich kurzfristig Änderungen ergeben. Wir aktualisieren in diesem Fall schnellst möglich unsere Angaben und Bilder auf der Webseite oder informieren dich, falls die Änderungen deine gebuchte Tour einschränken.

Allgemeine Informationen

Touren ganz in der Nähe

Diese Tour teilen

Tickets

Das Hotel Fürstenhof

58,50 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Add address