Beelitz-Lightpainting

Eine geheimnisvolle Nacht in Beelitz Heilstätten

Es sind Gebilde aus Licht. Fast schon magisch scheinen sie völlig frei im Raum zu schweben. Die Motive wirken unwirklich und doch zauberhaft und faszinierend zugleich. Doch wie entstehen die beeindruckenden Bilder? Dieser Lightpainting-Workshop soll Dir nicht nur die Antwort darauf liefern, sondern auch die Möglichkeit bieten, selbst solche Fotografien anzufertigen. Das bekannte Licht-Künstler-Team ZOLAQ (www.ZOLAQ.de) gibt Dir eine ausführliche Anleitung, wie man in dunkler Umgebung mit Licht malen kann und die Ergebnisse eindrucksvoll im Foto festhält. Das Team bringt interessantes Equipment mit und zeigen in einer tollen Liveperformance Techniken und Insider-Tipps des Lightpaintings. Es gibt ein buntes Programm mit tollen Licht-Motiven und Pyro-Effekten. Lichtkunst zum Mitmachen – Ein geheimnisvoller Abend in den berühmten Häusern der Beelitzer Heilstätten.

Arbeiterheilstätten & TBC-Krankenhaus Beelitz (Eine Anlage der LVA Berlin)

1898 – 1902: 1. Bauphase (Eröffnung 1902 mit 4 Arealen)
1905 – 1908: 2. Bauphase (Fertigstellung Alpenhaus)
1926 – 1930: 3. Bauphase (Fertigstellung Chirurgie & Zentralwäscherei)
1939 – 1945: 4. Bauphase (Fertigstellung der Krankenhaus-Sonderanlage)
1945 – 1994: Russisches Militärhospital
1994: Schließung

Lightpainting-Art ist eine junge, noch nicht sehr weit verbreitete und unkonventionelle Art Kunst zu schaffen. Mit dieser Kunst entstehen anspruchsvolle Fotografien, die jeden Betrachter schnell beeindrucken. Und dabei kannst du sogar selbst Teil des Bildes werden. Du erzeugst bei diesem Workshop nicht nur eigene Lichtmalereien, sondern kannst dich auch selbst in das Bild mit einbeziehen.

Bei dem Workshop lernst du, wie man in dunkler Umgebung Lightpainting-Motive fotografiert. Dabei werden dir sowohl Tipps an der Kamera vermittelt, als auch Techniken der Lichtmalerei. Du lernst, wie man mit einfachen Werkzeugen eine bildgewaltige Umgebung durch Lichtkunst in Szene setzen kann. Die Lichtkünstler-Team Zolaq gibt Einblicke in Verfahrensweisen, um mit verschiedenen Lichtquellen ein Lichtgemälde zu kreieren. Es gibt dabei jede Menge Möglichkeiten, auch selbst kreativ zu werden. Mehr Informationen zu den Lichtkünstlern erhälst du hier: www.ZOLAQ.de

Der Workshop findet Nachts in den Häusern der Beelitzer Heilstätten statt. Für die Lightpainting-Motive können die gesamte Gebäude, inklusive Badesaal, Speisesaal und den langen Fluren mit den riesigen Treppenhäusern genutzt werden. So bekommen die Lichtkunst-Gebilde eine beeindruckende Umgebung.

Was erwartet mich vor Ort?

Nachts haben die uralten Gebäude der Beelitzer Heilstätten eine ganz besondere Stimmung. Es ist absolut dunkel und man tastet sich von Raum zu Raum. In den großen Hallen und Sälen dringt nur noch das Licht von der Straße und von der Anlage herein. Dieser Workshop ist daher auch ein einzigartiges Erlebnis, an das du dich noch lange erinnern wirst.

Das Team von Zolaq bringt einiges an Geräten, Utensilien und Werkzeugen mit, die du auch selbst ausprobieren kannst. Nach einer kurzen Einführung werden dir zunächst zahlreiche Motive geboten. Das Team demonstriert viele Lichtkunstwerke, die du einfach nach den Anweisungen “abfotografieren” kannst. Somit ist dir schon mal eine beeindruckende Fotoausbeute sicher.

Im Verlaufe der Nacht kannst du dann auch selbst tätig werden, falls du das möchtest. Zolaq stellt dir dafür auch gerne Equipment zur Verfügung. Ansonsten werden immer wieder an wechselnden Orten neue Licht-Motive für dich geschaffen.

Die alten Häuser der Beelitzer Heilstätten haben ansonsten eine wild-romantische Erscheinung. Die verspielten Elemente an den Dächern, den Fassaden und den Liegebalkonen sind einzigartig schön. Besonders markant sind aber die endlosen Flure, die riesigen Treppenhäuser und die großen Säle der Anlage. In den Treppenhäusern benötigst du wegen der Größe ein gutes Weitwinkel-Objektiv.

Die vielen Räume sind sehr leer. Du fotografierst hier hauptsächlich Architektur mit einer einzigartig schönen Tiefenwirkung. Daher sind die Beelitzer Heilstätten auch für Foto-Shootings sehr gut geeignet. Die Strukturen an den Wänden, der alte Zahnarztstuhl oder der berühmte Flügel sind willkommene Kulissen für dein Model beim shooten. Besonders schön sind auch die liebevollen Details aus der wundervollen Zeit des Heilstättenwesens um 1902. Du findest Buntglas, Fenster-Rosetten und die Beelitz-typischen, verzierten Geländer.

Von den fortschreitenden Sanierungsarbeiten sind die 3 Hauptgebäude der Fototour noch nicht betroffen. Da der gesamte Standort aber bereits entwickelt und vermarktet wird, finden in einigen Sälen der Häuser unserer Fotobase auch hin und wieder mal kleine Veranstaltungen statt. Daher findet man auch Gegenstände aus der heutigen Zeit in einigen Fotomotiven. Wir haben uns aber dafür eingesetzt, dass Lampen, Scheinwerfer, Kabel, Banner und Stützkonstruktionen so dezent, wie möglich zu sehen sind.

Der Fotografische Anspruch ist in Beelitz Heilstätten eher gering. Man bekommt hier sehr dankbare Motive vor die Linse, die man auch ohne viel Erfahrungen sofort in brauchbare und beeindruckende Bilder verwandeln kann. Lediglich in den unteren Etagen ist es etwas dunkel. Hier wäre ein Foto-Stativ eine gute Wahl. In den oberen Etagen ist das Licht aber fantastisch und sehr hell. Du hast große Fenster und Balkone, die exakt nach Süden ausgerichtet sind. Hier kannst du locker mit “Available Light” fotografieren.

Was geht bei dieser Tour und was nicht?

Bei diesem Workshop bleibst du in der Gruppe, da hier ja auch die Lichtshows gezeigt werden und Erklärungen statt finden. Es bleibt aber auch noch Zeit, um eigene Lichtgebilde zu fotografieren.

Model-Shooting

Bei diesem Workshop ist ein Model für die Lichtmotive mit dabei. Du kannst aber auch ein eigenes Model mit bringen. Dein Model bezahlt den vollen Beitrag.

Akt-Shooting

Akt-Shootings sind bei diesem Kurs leider nicht erlaubt.

Drohnen sind bei diesem Workshop leider nicht erlaubt.

Kinder

Die Teilnahme bei diesem Workshop ist ab 18 Jahre.

Begleitung

Bei diesem Kurs muss jeder Teilnehmer ein Ticket erwerben. Das gilt auch für Models, Foto-Assistenten, Hair- & Make-up Artists, Visagistinnen, Familienmitglieder oder Freunde, die nicht fotografieren wollen.

Hunde

Du kannst deinen Hund gerne mit zum Kurs bringen. Aber bitte achte darauf, dass dein Hund nicht anderen Teilnehmern vor die Kamera läuft. Und beachte, dass am Boden viele Scherben herum liegen. Hundesocken oder Schuhe wären günstig, damit sich dein kleiner Freund nicht an den Pfötchen verletzt.

Vorbereitung

Wir treffen uns direkt vor Ort.
Eine genaue Anfahrtsbeschreibung erhält du nach der Buchung.

Die Beelitzer Heilstätten befinden sich in der Nähe von Berlin.
Der Treffpunkt ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar.
Die Auto- oder die Bahn-Anfahrt von Berlin-Mitte dauert ca. 60 Minuten.

Parkplätze sind am Treffpunkt genügend vorhanden.
Falls du auf das Gelände fahren möchtest, sag uns bitte vor der Tour Bescheid.

ACHTUNG Bahnfahrer: Der Workshop geht bis 01:00 Uhr nachts. Zu dieser Zeit fahren keine Züge mehr nach Berlin.

Nach Buchung dieser Tour bekommst du folgende Dokumente zum download:
  • Gebäudegrundrisse
  • Hotel-Empfehlungen
  • Tipps für Ausflüge in die Umgebung

Alle Listen und Pläne erhälst du als PDF mit einem Download-Link.

Das solltest du alles mitnehmen. Hier eine kleine Checkliste:
  • Kleide dich komplett schwarz, wenn du selbst im Bild mit Licht malen willst
  • Kleide dich schön hell, wenn du selbst als Motiv im Foto sein willstFestes Schuhwerk
  • Warme Kleidung, die auch Schmutz vertragen kann
  • Taschenlampe
  • Müllbeutel
  • Mundschutz
  • Feucht- und Desinfektionstücher für die Hände
  • Verpflegung (Die Tour ist sehr lang)
Und hier noch ein paar Tipps zur Fotoausrüstung:
  • Wir fotografieren mit Langzeitbelichtung
  • Daher Kamera mit Bulb-Modus
  • Daher ein stabiles Stativ
  • Für BULB-Fotografie einen Fernauslöser mit bringen. (Fernauslösekabel oder IR- oder Funk-Auslöser)
  • Lichtstarke Objektivesind nicht notwendig, da wir mit Blende 7.1 – 11 fotografieren
  • Ideal sind Objektive mit 10mm – 50mm Brennweite. (Im Haus ist es eng)
  • Microfasertuch zum Linsenreinigen (bei Regen & Staub)
  • Voll geladene Akkus (oder Ersatzakku)
  • Genug Speicherkarten

Wir empfehlen, alles gut am Körper verstaut und schnell Griffbereit zu haben. So musst du deinen Fotorucksack oder deine Fototasche nicht auf dem staubigen Boden absetzen. Slingbags, Sun-Sniper-Kameragurte und Brust- oder Bauchtaschen haben sich auf den Touren sehr gut bewährt.

Tipp: Bei Kälte halten die Akkus nicht so lange.
Tipp: In den Häusern ist es kühl und feucht (wärmer kleiden).

Hinweise

Bitte beachte, dass du die Fotografien, die du auf der Tour aufnimmst nur für private Zwecke verwenden darfst. Kommerzielle Nutzungen müssen vorher angefragt werden. Du darfst deine Fotografien aber in den sozialen Netzwerken posten, auf deiner Webseite zeigen oder auf Ausstellungen präsentieren. Private Fotoshootings sind bei dieser Fototour ebenfalls erlaubt.

Deine Sicherheit

Deine Sicherheit bei den Touren ist uns sehr wichtig. Daher wird jeder Ort von uns regelmäßig auf Gefahrenstellen überprüft.  Sollten sich Gefahrenbereiche ergeben, werden diese von uns abgesperrt. Wir wählen die Absperrungen so, dass sie in deinem Foto möglichst nicht stören. Bitte respektiere diese abgesperrten Bereiche. Auf den Touren hast du außer dieser Bereiche ansonsten maximale Bewegungsfreiheit.

Haftungsbeschränkung

Bei der Location dieser Tour handelt es sich um einen verlassenen Ort. Das Betreten des Geländes und der Gebäude ist außerhalb der genehmigten Fototouren und Führungen strengstens verboten. Während der Fototouren erfolgt das Betreten der Gelände und der Gebäude auf eigene Gefahr. Bei Unfällen oder Verletzungen übernimmt go2know und der Eigentümer der Gebäude keine Haftung. Eltern haften für ihre Kinder.

Risikoerklärung

Die Gelände und auch die Gebäude, die bei dieser Tour betreten werden, bergen Gefahren. Die Häuser waren als Leerstandsobjekt viele Jahre lang sich selbst überlassen. Im Boden können sich Löcher und andere Unebenheiten befinden. Stufen, Geländer und jedwedes Inventar entspricht nicht zwingend den heutigen Sicherheitsstandards öffentlich zugänglicher Gebäude. Am Boden verteilen sich teilweise Schuttteile, Glassplitter und einzelne scharfkantige Gegenstände. Einige Gebäudeteile und Bereiche in den Dächern sind marode und einsturzgefährdet. Die Treppengeländer können durchgerostet sein. Die hygienischen Bedingungen in den Häusern entsprechen nicht den üblichen Standards in sanierten Gebäuden. Daher verlangt das Begehen des Ortes erhöhte Aufmerksamkeit.

Alle Texte und Bilder in dieser Tour-Beschreibung entsprechen dem aktuellen Zustand vor Ort. Da es sich bei der Location um ein Leerstandsobjekt handelt, kann es aber sein, dass ich kurzfristig Änderungen ergeben. Wir aktualisieren in diesem Fall schnellst möglich unsere Angaben und Bilder oder informieren dich, falls die Änderungen deine gebuchte Tour einschränken.

Allgemeine Informationen

Touren ganz in der Nähe

Tickets

Beelitz-Lightpainting Kurs

Momentan leider nicht bestellbar

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Add address