Geheimobjekt "Seewerk"

Zurück
Special
Zeit Zeit
Basis Mit Basis
WC Mit WC
Getränke Getränke
 
Gebäudeübersicht
Gebäude
  • Weitläufiges Gelände
  • Über 6 Häuser der Garnison
  • Labor, Klubhaus, Bahnhof
  • 4-geschossige Bunkeranlage
Infos nach der Buchung
  • Genaue Anfahrtsbeschreibung
  • Hotel-Liste (+ Ausflugs-Tipps)
  • Gebäudeplan zum download
  • Motivübersicht zum download


Fototouren-Berlin und Fototouren-Branenburg - Das geheime Seewerk Falkenhagen besichtigen und fotografieren

 

Eine geheime Anlage im Wald von Falkenhagen



Ein unscheinbarer Weg zweigt von der einsamen Landstraße ab und schlängelt sich durch einen dichten, Brandenburger Wald. Dann erscheint ein massives Metalltor unter dem verrostete Bahnschienen verschwinden. Hinter den Bäumen kann man schemenhaft riesige Betontürme erkennen. Die Türme wirken bedrohlich und haben weder Eingänge noch Fenster. Was ist das hier für ein Ort und wozu dienen die Bahngleise, die in der Ferne an irgendwelchen Entladerampen enden? Wenn man durch das Tor geht, ahnt man noch nicht, welches brisante Geheimnis die versteckte Anlage im Wald birgt. Denn tief unter den vielen leeren Häusern der Kaserne befindet sich eine hochgeheime und weitläufige Bunkeranlage. Bei dieser Fotobase kannst Du 6 Stunden lang die vielen Häuser und den Bunker frei erkunden und in Ruhe fotografieren.

Mehr Tour-Informationen anzeigen


Fototouren-Berlin - Fototouren-Brandenburg - Das Seewerk Falkenhagen mit dem geheimen Bunker und Bahnanbindung

Die Taschenlampe weist uns den Weg. Immer tiefer gelangen wir über lange Gänge und unheimliche Räume in den gigantischen Bunker. Was ist das für eine Anlage? Tief versteckt in den Wäldern bei Falkenhagen errichteten die Deutschen 1939 diesen monströsen Bunker. Unter höchster Geheimhaltung sollte hier eine womöglich weltkriegsverändernde Forschungs- und Produktionsstätte entstehen. Unter der Leitung der Wehrmacht wurden verschiedene Außengebäude und ein ca. 14000 m2 großer Bunker errichtet.


Urban Exploration, Urbex, Lost Places, abandoned Places - Seewerk - Bunker und leer stehende Häuser

Das geheime Seewerk in den Wäldern bei Falkenhagen

Nach 1945 übernahmen die Sowjets das Gelände. Sie bauten die Anlage mehrmals um und führten sie in verschiedenen Perioden unterschiedlichen Nutzungen zu. Allerdings unterlagen auch diese strengster Geheimhaltung welche noch bis heute durch die Russen aufrecht erhalten wird.


go2know erlebst Du die Top Fotomotive in und um Berlin. Ob Abandoned Berlin oder Hidden Places in Brandenburg, go2know hat die Besten Orte für dich zum Fotografieren.

Fototouren-Berlin - Fototouren-Brandenburg - Das Seewerk Falkenhagen mit dem geheimen Bunker und Bahnanbindung

Unsere 6-stündige Fotobase durch das ehemalige „Seewerk“ ist ein echtes Foto-Abenteuer. Im Kegel Eurer Taschenlampen durchstreift Ihr das beeindruckende Labyrinth eines einzigartigen, 4-geschossigen Bunkerbauwerks. Unwirkliche Motive und eine vor bedrückende Atmosphäre erwarten Euch.


Decay, Verfall, marode, verrottet, verlassen und doch wunderschön, gruselig, gespenstisch und verwunschen. 
			Das alte Seewerk Falkenhagen

In den Gebäuden der weitläufigen Außenanlagen mischen sich die Bauwerke der Deutschen mit denen der Russen. In den verlassenen und leeren Räumen verbergen sich viele ungeahnte Motive. Zentral gelegen haben wir in einer Wind- und Wettergeschützten Halle unsere Basis errichtet. Bei einer kleinen Stärkung decken wir hier gerne die Geheimnisse dieser Anlage für Euch auf.







Erlebe einen unvergesslich schönen Foto-Tag:

Wegen der weitläufigkeit des Areals und des Bunkers, machen wir im Seewerk Falkenhagen eine Fotobase mit 6 Stunden Zeit. Es gibt die altbewährte Basis mit Kaffee und Wasser sowie ein WC und sogar Essen. Unser Ortskundiger Guide zeigt Euch gerne die schönsten Stellen oder erzählt spannende Geschichten des hochgeheimen Projektes.

Nach Buchung dieser Tour bekommst Du unsere begehrten Lagepläne, ausführliche Gebäudegrundrisse, Motiv-Übersichten, Tipps für Ausflüge in die Umgebung und eine Liste mit Hotel-Empfehlungen in gewohnter go2know-Qualität von uns.

Natürlich kannst Du Dich sich auf den Touren völlig frei bewegen und die Häuser intensiv alleine erkunden. Die Anzahl der Teilnehmer halten wir bewusst gering, so dass Du alles in Ruhe und ungestört fotografieren kannst.



Bitte beachte folgende Hinweise:

Die auf den Bildern dargestellten Motive entsprechen dem aktuellen Stand. Wir können aber nicht ausschließen, dass sich kurzfristig die Situationen und Motive vor Ort ändern. Wir bitten um Verständnis dafür.

Während der Fototouren erfolgt das Betreten der Gelände und der Gebäude auf eigene Gefahr. Bei Unfällen oder Verletzungen übernehmen go2know und die Betreiber der Gebäude und des Bunkers keine Haftung.
 

Bitte beachte, dass die Fotografien, die Du auf der Tour aufnimmst nur für private Zwecke verwendet dürfen.
Kommerzielle Nutzungen müssen vorher angefragt werden. Private Fotoshootings sind bei dieser Fotobase leider nicht erlaubt.

Treffpunkt:   Vor Ort

Das Seewerk befindet sich in der Nähe von Falkenhagen zwischen Berlin und Frankfurt (Oder).




Achtung: Die Anfahrt mit den Öffies gestaltet sich hier sehr schwierig. Die Busse, die hier durch die Dörfer fahren, verkehren nicht an den Wochenenden! Der nächst-gelegene Bahnhof ist ca. 12 km entfernt. Die Strecke von dort zum Seewerk ist aber wunderschön. Es geht an traumhaften Seen und brandenburger Feldern vorbei. Wir empfehlen daher eine Fahrradtour. Taxis wird es hier eher nicht geben. Einen Shuttle gibt es bei dieser Tour auch nicht.

Fotografisch gesehen ist diese Tour sehr anspruchsvoll. Hier drängen sich die Motive nicht sofort auf, wie etwa in Beelitz Heilstätten, Wünsdorf oder dem alten Papierwerk. Die Weitläufigkeit des Areals, die vielen leeren Häuser und die dunkle Bunkeranlage erschweren ein wenig die Suche nach Motiven. Man fotografiert hier unwirkliche Bilder mit einer bedrückend faszinierenden Wirkung. Wer sich hier viel Zeit nimmt, kann das Gefühl, dass einem bei dieser Tour beschleicht wunderbar in seine Fotografien transportieren. Dabei helfen auch die einzigartigen Strukturen der abblätternden Farben an den Wänden und die beklemmende Wuchtigkeit der Betonbauten und des Bunkers.

 

 


Anmeldung:

Teilnehmer:
Bitte wählen:
29.12.2019 - 09:00 - 15:00 Uhr - Sonntag
15.02.2020 - 09:00 - 15:00 Uhr - Samstag
15.03.2020 - 10:00 - 16:00 Uhr - Sonntag

Preis:

(inkl. 19 % MwSt.)
Infos zu Versand und Zahlungen
70,00 EUR
  Pfeil

  Fototouren in Berlin und an Lost Places - Entdecke verlassene Orte und fotografiere die schönsten Fotomotive Berlins



Kontakt Newsletter Facebook Instagram Pinterest Twitter Fotocommunity Tripadvisor Nach Oben